Bonjour de la Normandie (5)

Le 27 septembre 2018
Au revoir Canisy, salut Paris!

Wir verlassen gerade Paris und rollen durch die Nacht Richtung Hesel. Alle sind angemessen erschöpft von einem ereignisreichen Tag in der französischen Hauptstadt.


Heute Morgen versammelten wir uns mit gepackten Koffern zum letzten Mal vor der Schule in Canisy. Nach einem zum Teil sehr tränenreichen Abschied ging es nach Paris. Wir hatten 10 Stunden Zeit, die Stadt zu erkunden. Das haben wir bei strahlendem Sonnenschein und sehr sommerlichen Temperaturen auch gerne getan. Highlights waren der Eiffelturm, der Garten des Musée du quai Branly, die Fahrten mit den bateau Bus zu Notre-Dame und dem Institut de la culture arabe, zum Louvre und schließlich der Weg über die Champs- Élysées zum Arc de Triomphe. Von dort fuhren wir schließlich mit der Metro nach Montmartre und erklommen den Berg zu Sacré-Cœur mit dem Place du Tertre. Nach vergeblichen Versuchen auch den beleuchteten Eiffelturm ohne Sichtbehinderung zu erspähen versammelten wir uns schließlich bei der verabredeten Stelle, um auf den Bus zu warten. Jetzt ist es im Bus schon sehr leise geworden.

Gute Nacht, bis Morgen früh.
Bonne nuit!